Familiennetzwerke - Lebenshilfe Schleswig-Holstein

Aktuelles vom Familennetzwerk in Steinburg

29.06.2015

Das Familiennetzwerk in Steinburg wächst und wächst - es ist flexibel, stark, tragfähig. Und jederzeit offen für Neues, für weitere Ergänzungen.

Anfang Februar haben wir uns zu einer Jahresplanung getroffen, um Termine und Themen zusammenzutragen. Jeden vierten Freitag im Monat treffen wir uns zu einem "Beratungs-Kaffee" und setzen uns mit einem Thema auseinander, das uns bewegt und bei dem wir etwas bewegen möchten: Was macht Netzwerkarbeit aus und welche Vorteile ergeben sich für uns daraus? Wie können kulturelle Veranstaltungen in der Region inklusiv werden? Welche Ferienbetreuungsangebote gibt es in Steinburg und was müsste geschehen, damit diese allen Kindern offen stehen? Eine kleine Sommertour mit Veranstaltungen und Treffs überall im großen Kreisgebiet läuten wir am Freitag, 19. Juni (9 bis 11 Uhr) beim "Melkhus" in Wrist ein. Und nach den Ferien geht es weiter - da unterhalten wir uns über das Thema Berufstätigkeit unter besonderen Vorzeichen.

Neben den persönlichen Treffen und dem Austausch per Telefon sind regelmäßige Emails das "Rückgrat" der Netzwerkarbeit: Einmal monatlich erhalten alle auf dem umfangreichen Verteiler eine kurze Zusammenfassung wichtiger Informationen und ein wenig Inspiration: "Ach, das ist ja eine gute Idee ... Könnte ich auch mal versuchen." Das ist der Einstieg ins Netzwerk - mehr muss erst einmal niemand tun, doch darüber sind alle verbunden. Wer mehr möchte, wird aktiv. Mittlerweile gibt es kleine Gruppen und einzelne Initiativen zu neuen Wohnformen, einer inklusiven Musikgruppe, ein Treffen von Eltern hörgeschädigter Kinder, die Idee vom Aufbau eines Betreuungskräftepools, Sport- und Freizeitangebote. Es ist nicht einfach, bei den zum Teil sehr komplexen Aufgaben "am Ball" zu bleiben. Da hilft der lockere Kontakt über das Netzwerk, bei dem sich Stück für Stück neue und passende Anknüpfungspunkte ergeben - aber Geduld muss jeder mitbringen. Auf dem Land, wo nicht so viele Menschen wohnen, ist es nicht so einfach, Gleichgesinnte in ausreichender Zahl zusammen zu trommeln. Aber das Netzwerk hilft und die Zeit. Und die tiefe Überzeugung, dass es sich lohnt, sich gemeinsam zu engagieren!

Eine weitere wichtige Säule des Familiennetzwerks sind die Verbindungen unter bestehenden Gruppen, sozialen Anbietern und zu den "Profis". Dazu gehören u.a. die Offenen Hilfen der Lebenshilfe, der Verein Kopf hoch, der Bunte Kreis und das Netzwerk Frühe Hilfen. Regelmäßiger Austausch wird gepflegt mit der Projektwerkstatt Inklusion, dem Beauftragten des Kreises Steinburg für Menschen mit Behinderung und dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Itzehoe. Schulen und Kindergärten und die Elternvertretungen - vor Ort und landesweit. Sportvereine. Das Frauennetz. Die Kaufmannschaft Kellinghusen. Das Projekt "Familienfreundliche Wirtschaft in Steinburg". Der Runde Tisch Kultur in Itzehoe und der Kulturknotenpunkt Dithmarschen/Steinburg. Die Politik. Und - die Öffentlichkeit. Die Presse berichtet regelmäßig über das Familiennetzwerk und die Resonanz verdeutlicht: Die Idee, dass gemeinsam vieles besser geht als allein, kommt nicht nur gut an, sondern wird aufgegriffen. Verknüpft!

Mit uns für alle.
 
 
Alle inklusive

Facebook

Besuchen Sie uns!

YouTube

Besuchen Sie uns!

© 2015 Lebenshilfe Schleswig-Holstein e.V. - Kastanienstraße 27, 24114 Kiel, E-Mail: info@lebenshilfe-sh.de