9. März 2020

Familienseminar bot Raum für Fragen und Austausch

Vom 6. bis 8. März war es wieder Zeit für das Familienseminar der Lebenshilfe Schleswig-Holstein.

In Travemünde-Brodten kamen 36 Eltern und ihre - zum Teil erwachsenen - Kinder, 10 junge Menschen, die sich um die Betreuung kümmerten und vier Organisatorinnen und Organisatoren sowie Referentinnen und Referenten zusammen.
Sie verbrachten gemeinsam intensive Stunden. Es wurden Fragen und Antworten rund um das Bundesteilhabegesetz (BTHG) und seine Auswirkungen, sowie Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige diskutiert und bearbeitet.
Eine zentrale Rolle spielte dabei immer wieder die Frage: "Wie erkenne ich eigentlich den Bedarf meines Kindes oder erwachsenen Angehörigen, um diesen in der Gesamtplanung vertreten zu können?"

Daneben gab es aber auch viel Raum für ganz persönlichen Austausch und die Möglichkeit, die eigene Geschichte im Spiegel der Erfahrungen und Erlebnisse anderer zu betrachten, sich gegenseitig Mut zu machen und Unterstützung zu geben.
 

Möglich wurde das alles durch Spenden der Sparda-Bank Hamburg, PSD Bank Kiel eG und eines Zuschusses der Aktion Mensch.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe sind sehr dankbar für die gemeinsame bereichernde Zeit, für Lachen und auch ein paar Tränen - und für all die Unterstützung, die dieses Wochenende möglich gemacht hat!!

Zur Leichten Sprache