Zwei Frauen umarmen sich

3. Dezember 2019 | Kiel

Welttag der Menschen mit Behinderung: Kinofilm "Menschsein" wirbt für Inklusion

Seit dem Jahr 1993 begehen Menschen auf der ganzen Welt den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung. Sie setzen sich vereint für mehr Gleichberechtigung, Mitbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein.

Auch in Schleswig-Holstein hat die Lebenshilfe gemeinsam mit Menschen mit und ohne Behinderung in den vergangenen Jahren vieles bewegen können.

Menschen mit Behinderung nehmen immer mehr ihre Rechte wahr und verschaffen sich Gehör. Das ist eine richtige, wichtige und gute Entwicklung!

Auch in Zukunft möchte und wird die Lebenshilfe Schleswig-Holstein gemeinsam mit den Menschen Antworten auf Fragen und Veränderung bieten. So wird das Bundesteilhabegesetz (kurz: BTHG) im neuen Jahr erneut Neuerungen mit sich bringen und die eine oder andere Frage aufwerfen. An dieser Stelle wird die Lebenshilfe Beratung und Unterstützung anbieten und sich gemeinsam mit euch und Ihnen für eine inklusive, gleichberechtigte Gesellschaft ohne Ausgrenzung einsetzen.

Heute läuft in vielen Städten der Kinofilm Menschsein - Wer sind wir füreinander.
Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, hat die Schirmherrschaft für den Film übernommen. Menschsein ist ein Appell für Inklusion, Umsichtigkeit und die Liebe zu unseren Mitmenschen.

Der Film läuft im Norden zum Beispiel in diesen Kinos:
 

UCI Deutschland (Flensburg)

Das Haus Eckernförde

Schauburg Filmtheater (RD)

Kino in der Pumpe (KI)

metro-Kino im Schloßhof (KI)

CinePlanet5 (Bad Segeberg)

Movie Star Bad Schwartau

Lübeck Stadthalle Kino

Kleines Theater Bargteheide

Spectrum Kino Norderstedt

Die Lebenshilfe Schleswig-Holstein wünscht euch und Ihnen einen schönen Tag und einen guten (Kino-) Abend!


Mehr über den Aktionstag lesen Sie hier...

...oder auf der Seite der Bundesvereinigung Lebenshilfe.



Foto: Lebenshilfe / David Maurer

Zur Leichten Sprache