Online-Veranstaltung

8. Februar 2021

Lebenshilfe moderiert Online-Veranstaltung zum Fokus-Landesaktionsplan 2022 am 5. März

Einladung der Staatskanzlei: Kurzvariante in einfacher Sprache

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Landesregierung arbeitet gerade an einem neuen Plan für Menschen mit Behinderungen in Schleswig-Holstein – er heißt Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention (kurz: LAP 2022).
Alle Ministerien und die Staatskanzlei haben sich Ziele und Maßnahmen für diesen Plan überlegt.

Am 5. März 2021 werden die Ministerien und die Staatskanzlei über diese Ziele und Maßnahmen miteinander reden.
Dazu gibt es eine Online-Veranstaltung von 15 bis 17:30 Uhr.
Klicken Sie bitte https://schleswig-holstein.de/landesaktionsplan an.
Dann können Sie über das Internet die Veranstaltung ansehen. Die Veranstaltung wird auch in Leichte Sprache, Gebärdensprache und Schriftsprache übertragen.

Der Ablauf ist so geplant: 
15 Uhr: Ministerpräsident Daniel Günther hält ein Grußwort
15:15 Uhr: Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung, Prof. Dr. Ulrich Hase hält ein Grußwort
15:30 Uhr: Erste Gesprächsrunde mit drei Ministerien und der Staatskanzlei zu Zielen und Maßnahmen
16 Uhr: kurze Sendepause
16:15 Uhr: Zweite Gesprächsrunde mit vier Ministerien zu Zielen und Maßnahmen
16:45 Uhr: kurze Sendepause
17 Uhr: Der Chef der Staatskanzlei, Dirk Schrödter, stellt die Online-Beteiligungs- Plattform BOB.SH vor. Danach startet er die Plattform für die Beteiligung.
17:25 Uhr: Abschlussworte durch den Chef der Staatskanzlei, Dirk Schrödter

Die geplanten Zeiten können sich auch etwas verschieben.

Beteiligung
Nach der Veranstaltung möchten wir wissen, wie Sie die Maßnahmen finden.
So können Sie Ihre Meinung dazu mitteilen:
Im Internet gibt es die Plattform BOB.SH: https://bolapla-sh.de/.
Hier finden Sie alle Ziele und Maßnahmen der Ministerien und der Staatskanzlei.
Diese können Sie sich schon ab dem 19. Februar 2021 ansehen.
Nach der Veranstaltung am 5. März können Sie dort dann auch Ihre Meinung schreiben.
Alle Informationen bekommen Sie dort auch in Leichter Sprache und als Video in Deutscher Gebärdensprache.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an der Veranstaltung und auf Ihre Meinung!

Zur schweren Sprache