Konzentrationslager Auschwitz

27. Januar 2020

75 Jahre Befreiung von Auschwitz

Heute vor 75 Jahren endete mit der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz eine Ära der Unmenschlichkeit. Millionen Menschen wurden verfolgt, gequält und systematisch ermordet. Darunter waren auch mehr als 200.000 Menschen mit Behinderungen. Unfassbares Leid wurde für die Opfer und ihre Angehörigen zum kollektiven Trauma und zum Teil der kollektiven Erinnerung aller in Deutschland lebenden Menschen.

Heute ist es unsere Aufgabe, diese Erinnerung weiterzutragen. Es ist unsere Aufgabe, achtsam mit der Geschichte umzugehen und gemeinsam dafür zu sorgen, dass Extremismus keinen Platz in unserer Gesellschaft hat. Gemeinsam wollen wir zeigen: Wir stellen uns gegen Abwertung, Antisemitismus und Hass.

Das Gedenken an die Opfer und die Prävention gegen Extremismus gehen uns alle an – nicht nur, aber ganz besonders heute.


Der Landtag Schleswig-Holstein gestaltet mit Partnern einen Gedenkmonat mit einer Ausstellung und verschiedenen Sonderveranstaltungen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Ansprechperson

Wilko Huper

Kehdenstraße 2-10
24103 Kiel

Telefon: 0431 66 118 30
Fax: 0431 66 118 40

E-Mail: huper@lebenshilfe-sh.de

 


Zur Leichten Sprache