Infoveranstaltung BTHG 28.10.2019

29. Oktober 2019

Sehr gut besuchte Infoveranstaltung zum BTHG

Um die 40 Personen sind der Einladung der Lebenshilfe Altenholz und der Lebenshilfe Kiel gefolgt und haben die Infoveranstaltung zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) besucht.

Der Andrang zeigt: Viele Menschen haben einige Fragen zu den Neuerungen ab 2020.

Auch wenn der Amtsleiter des Amtes für Soziale Dienste der Landeshauptstadt Kiel, Arne Leisner, mit vielen Informationen und Antworten aufwarten konnte, gibt es noch einige offene Fragen zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes. Das stellt weder den Leistungsträger Landeshauptstadt Kiel noch die Eltern, Angehörigen und Menschen mit Behinderungen selbst zufrieden. Unklar ist zum Beispiel weiterhin, wie bei ausgelagerten Werkstattarbeitsplätzen der Anspruch auf die Mittagsverpflegung geregelt wird.

Dennoch vermittelte Herr Leisner den Teilnehmenden, dass er und sein Team gut vorbereitet auf die Umsetzung der letzten Stufe des Bundesteilhabegesetzes sind und im Dialog mit den Menschen jeweils gute Regelungen erreichen wollen.

Die Veranstalter verwiesen auf das bestehende Beratungsangebot der Lebenshilfe mit dem Appell, dieses auch umfangreich zu nutzen.

Sönke Lintzen, Vorsitzender der Lebenshilfe Kiel, hob zudem hervor, wie wichtig es ist, dass die Lebenshilfe Menschen mit Behinderung weiterhin bei der umfangreichen Wahrnehmung und Durchsetzung ihrer Rechte unterstützt. 

Zur Leichten Sprache